Das 74. Interview zu den aktuellen Tagesenergien. Jo Conrad von Bewusst.tv im erneuten Gespräch mit Alexander Wagandt zur aktuellen Zeitqualität und energetischen Entwicklungen Stand 02. Juni 2015. Und natürlich wie stets um die im Hintergrund wirkende Kräfte und Energien.

 

 

Das erwähnte „Spezial-Treffen mit Alexander“ zum
Umgang mit dem System und den Werkzeugen dazu ist ab sofort hier zu finden – klick.

 

 

74.Tagesenergie vom 02.06.2015 mit Alexander Wagandt und Jo Conrad – eine schriftliche Zusammenfassung:

0:35 Ein herzliches Willkommen zur 74. Tagesenergie mit Alexander und ein paar Ankündigungen in eigener Sache von Jo Conrad. Ein Radio-Interview mit Dr. Leonard Coldwell im Gespräch mit Jo Conrad. http://www.drleonardcoldwell.de/2-uncategorised/1-startseite

1:47 Vom 24.-26. Juli findet ein weiteres Seminar von und mit Alexander in Bad Meinberg statt. Das Sommer-Zusammensein 2015 mit Alexander – SPEZIAL: https://sat-chit-ananda.org/veranstaltung/sommer-zusammensein-2015-mit-alexander/

4:40 Es ist ja auch so, dass die Tagesenergie ganz ausdrücklich einen Fokus auf einen zeitlichen Abschnitt wirft, in denen bestimmte Tendenzen, man könnte auch sagen Trends, sichtbar werden, in der sich also die Zeitqualität offenbart. Und diese Zeitqualität hat natürlich auch einen größeren Rhythmus, in dem wir eine grundsätzliche aktuelle Bewegung sehen, die über einen langen Zyklus hinaus zu beobachten ist. Und wenn man jetzt in den Tagesenergien zurückblättert, kann man schon zum einen erkennen, dass es eine deutliche Zunahme an Dynamik gibt, die wir beobachten können, dass die Meldungen viel klarer werden, in ihrer Eindringlichkeit. Aber, dass wir über vieles in den ersten Sendungen schon gesprochen haben, was wir heute immer wieder in verschiedenen Formen und Ausdrucksvarianten vorfinden, nur jetzt kann man es leichter sehen. So ein Blick zurück kann sehr hilfreich sein, um festzustellen, wie naiv man noch war, wie man die Dinge anders missdeutet hat und jetzt vielleicht rückblickend einen anderen Fokus bekommt. Von daher bleiben die Dinge auch, wenn sie zeitlich betrachtet, vielleicht ältere Ausgaben meinen, auch immer an vielen Stellen aktuell, was die Aussage betrifft.

7:29 Tatsächlich gibt es auch so etwas, wie eine Zunahme an Zuversicht, an bestimmten Stellen zu spüren. Wenn man es so zusammenfasst, wie Alexander es gerade tut, braucht es ein wenig mehr Erklärung, um dies vielleicht erkennen zu können. Denn in dieser Form ist es vielleicht nicht für jeden spürbar der gerade Herausforderungen hat. Aber es so Grundschwingungen, mit denen wir mehr oder weniger verbunden sind, die wir auch spüren und die sehen wir beispielsweise auch in den Jahreszeiten. Das Frühjahr hat einfach eine andere Schwingung als der Herbst oder der Winter. Die haben alle ihre Qualitäten, aber die sind unterschiedlich. Und wir erleben in diesen Zyklen auch Phasen in dem das Pendel immer wieder im Wechsel uns auch Phasen beschert, in dem Zuversicht einen Raum einnehmen kann. Wir werden auf der einen Seite sehr drangsaliert, das führt bei vielen Menschen zu einer starken Belastung, auch Verzweiflung, auch teilweise dem Gefühl hier können wir nichts mehr entgegensetzten, so mächtig kommt es auf uns zu. Aber auf der anderen Seite wächst auch so etwas wie Zuversicht. Und Alexander meint, dass der Zugang zu dieser Qualität im Moment auch ein bisschen leichter fällt, wenn man sich darauf einlässt. Das ist etwas Schönes. In den vergangenen Monaten war es schwerer erreichbar. Da war sozusagen das, was wir als Belastung haben, noch deutlicher zu spüren. Oder mit anderen Worten: Alexander hat ja früher auf seiner Webseite Tagesenergie http://tagesenergie.com/ das Magie o Meter gepflegt, in dem er ganz ausdrücklich bestimmte Aktivitäten versucht hat auszudrücken, in ihrer Intensität. Wie stark wird im Moment manipuliert oder, was geschieht an diesen Stellen? Wir haben auf der einen Seite eine Überdehnung ohne Ende, dazu werden wir gleich noch kommen, aber auf der anderen Seite spüren wir auch, dass all das auch nicht mehr so verfängt. Die Wirksamkeit ist geringer, man hat es einfach schon auf die Spitze getrieben und es wird an ganz vielen Stellen sichtbar, dass diese scheinbar Mächtigen, langsam auch Macht entzogen bekommen.

10:35 Alexander hat schon darüber gesprochen, dass nach seinen Einschätzungen und Erfahrungen, in dem Sinne, was Alexander erfahren hat, und was er auch immer noch erfährt, der Bewusstwerdungsprozess, immer weniger harte Impulse braucht. Wenn er einmal vorangeschritten ist, die nächsten Schritte tun zu können. Mit anderen Worten: Am Anfang, wenn du vielleicht etwas unsensibel durchs Leben gehst, grobmotorisch, dann brauchst du deutlichere Hinweise, als wenn du später ein bisschen feinfühliger geworden, ein bisschen Aufmerksamkeit auf deine Umwelt richtend, in dich hineinspürend, diese Signale schon früher erkennst. Das ist das, was wir jetzt erfahren, wir erkennen Signale früher. Und darum wird auf der anderen Seite mit brachialer Qualität vorzugehen. Das funktioniert aber deswegen nicht, weil das auch wieder Impulse sind, die genau den gegenteiligen Effekt bewirken. Wir werden wacher und das Wegschauen geht nicht, der Elefant, Alexander hatte es schon gesagt, der steht im Zimmer, und ist ständig im Weg und das erleben wir. Man kann nicht mehr wegschauen.

12:37 Bargeldverbot. Es gibt eine ganze Reihe von deutlichen Indizien, auch in der Umsetzung. Aber eines ist auch wichtig: Wenn so laut getrommelt und so stark in den Medien darauf hingewiesen wird, dann ist es kein geheimer Plan mehr, der da im Hintergrund vorbereitet wird, sondern es hat eine andere Stufe erreicht. Dies ist inzwischen auch ein Thema, was sich mittlerweile dreht. Und wir merken viele Themen, die auch beunruhigend sein können, ihren Schrecken ganz schnell verlieren, und auch ein Ausdruck von Machtlosigkeit derer sind, die im Hintergrund solcherlei Wege beschreiten müssen, um sich überhaupt noch halten zu können. Es ist ein Offenbarungseid.

14:09 Was Alexander an dieser Stelle wichtig ist, einfach noch mal darauf hinzuweisen, dass das, was ist, das ist, was jetzt ist. Und wenn wir damit in Frieden sind, dann gibt es gleich simultan eine große Befreiung, die stattfindet, denn du musst nichts mehr ändern. Es ist nichts mehr, was du ändern musst. Denn in dieser Welt gibt es so vieles, von dem wir den Eindruck haben, dass wir es ändern müssten, sodass wir ständig in Unfrieden sind. Wenn wir aber erkennen, dass beide Seiten der Medaille gebraucht werden und dass das, was wir hier vorfinden, was so beunruhigend wirkt und mit Recht auch beunruhigen kann, gleichzeitig auch ein Ausdruck eines Zyklus ist, der sich an einem Punkt befindet, an dem inzwischen ganz klar erkennbar wird, dass das jetzt zu Ende geht. Dass das, was da jetzt versucht wird, eine Stufe einleitet, die deswegen so brutal und radikal kommen muss, weil es nicht mehr funktioniert mit den bisherigen Methoden, weil wir an dieser Stelle schon einen Ausgleich haben. Von daher sind diese Dinge immer auch ein Ausdruck, wie stark wir uns diesen Punkt schon genähert und ihn teilweise auch schon überschritten haben.

16:29 Gerade hier in Deutschland haben wir eine besondere Dichte, an dieser Form von Beeinflussung, wir haben eine sehr hohe Dichte und das lässt sich auch spüren und wir sind ein Stück weit gewöhnt an diese Dichte. Aber diesen energetischen Aufwand, um diese Dichte zu erhalten, der kann auch teilweise nicht mehr geleistet werden, braucht immer mehr Energie. So, als würdest du in einem alten, nicht mehr so gut funktionierenden Motor als Ausgleich immer mehr Benzin hineinschütten müssen oder immer mehr Kraftstoff hinzufügen, damit eine gewisse Leistung überhaupt erreicht werden kann. Hier wird viel Aufwand betrieben, der im Grunde genommen auch seinen Preis hat und der Preis kann nicht mehr geleistet werden. Wir erleben den Versuch einer globalen Kontrolle, für Alexander ist dies ein interessanter Begriff, weil er in eine Denkweise hinein weist, die uns so vertraut ist, dass die Menschen einer globalen Weltkontrolle durchaus etwas Positives abgewinnen können, weil man sich dann mehr Ordnung vorstellt und das Gefühl hat, die unterschiedlichen Kräfte würden hier das Chaos erzeugen. In Wahrheit wird das Chaos ganz bewusst an einer Stelle erzeugt und das ist eben auch die Schwachstelle. Das heißt, eine Welt vollständig kontrollieren zu wollen, auch wenn es eine Künstliche ist, eine künstliche Struktur, braucht enorm viel Energie. Diese Energieleistung zu erbringen, das wird immer schwerer. Das ist etwas ganz wichtiges im Verständnis. Und wir selber spüren in uns, dass wir immer weniger Energie verfügbar haben, für Dinge, die wir nicht tun wollen. Dass wir einfach uns verweigern, ob freiwillig, oder unfreiwillig durch Krankheit, durch Müdigkeit oder wie auch immer.

18:44 Sand im Getriebe ist ein Aspekt, der schon sichtbar wird an vielen Stellen. Das, was Alexander mit der energetischen Versorgung meint, geht noch darüber hinaus. Wenn wir jetzt beispielsweise die Energieversorgung angucken, die ganz großen Themen oder in das Geldsystem hineingucken, in dem immer mehr Schuldscheine erzeugt werden müssen, damit das System noch ein bisschen weiter funktioniert. Man erkauft sich immer weniger Kilometer, obwohl man gleichzeitig immer mehr hineingeben muss. Das ist das, was immer sichtbarer wird. Und das gilt auch für die magischen oder rituellen Aspekte, auch dort muss immer mehr geleistet werden, der Preis wird immer größer. Das ist der Punkt, an dem wir jetzt stehen und von daher sind all diese Meldungen Ausdruck einer Zeit, in der wir dem Höhepunkt entgegengehen und an manchen Stellen sogar schon überschritten haben. Und jetzt Leichtigkeit wieder spürbar wird, auch als Ausgleich, damit wir gewappnet sind für das, was kommt, es kommt durchaus noch weiter, stark an Impulsen auf uns zu.

20:03 Alexander findet es sehr sympathisch, wenn Jo diejenigen Zuschauer, die immer sagen, bringt doch mal, was Positives, einstückweit an die Hand nehmen mag, um sie durch die Unbilden der Meldungen zu führen. Aber Alexander möchte trotzdem sagen, das ist der Prozess der Erwachsenen – Werdung, ich kann ihn nicht als Kind bewältigen. Ich brauche diesen Prozess des Schmerzes und das Kind muss loslassen und sagen: „Jo, es ist schrecklich, aber ich gehe allein.“ Und dann auf einmal, so dass er sich in einer anderen Welt wiederfindet, in der auch andere Optionen und Möglichkeiten vorhanden sind. Das Kind bekommt in der Vorstellung der heilen Welt, auch ein Manko mitgeliefert und das ist eben seine Hilflosigkeit. Und diese Hilflosigkeit, die wird uns jetzt so stark vermittelt, die müssen wir loswerden. Und von daher sollten die Zuschauer und Zuhörer mannhaft, auch wenn es sich um Frauen handelt, mannhaft diese Themen aufgreifen, sie betrachten, und dann als Illusion durchschauen.

Meldungen Mai 2015

22:42 Blamage für Merkel: US-Regierung führt Kanzlerin mit peinlichen Emails vor: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/05/10/blamage-fuer-merkel-us-regierung-fuehrt-kanzlerin-mit-peinlichen-emails-vor/

25:19 Wie Berlin vergeblich um ein No-Spy-Abkommen rang: http://www.sueddeutsche.de/politik/geheimdienstaffaere-wie-berlin-vergeblich-um-ein-no-spy-abkommen-rang-1.2471912

29:15 Spionageaffäre: Kauder bezweifelt Offenlegung der NSA-Spähliste: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nsa-bnd-affaere-kauder-bezweifelt-herausgabe-der-suchanfragen-a-1033775.html

30:00 Merkel muss zu „Wählerbetrug“ Stellung nehmen: http://www.handelsblatt.com/politik/international/stroebele-zu-no-spy-abkommen-merkel-muss-zu-waehlerbetrug-stellung-nehmen/11770714.html

31:27 Gymnasiale Wahlfälscher statt Wahlhelfer?: http://www.blu-news.org/2015/05/30/gymnasiale-wahlfaelscher-statt-wahlhelfer/

35:37 Crash-Gefahr: Finanz-Industrie fordert zur Krisen-Vorsorge auf: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/05/19/crash-gefahr-finanz-industrie-fordert-zur-krisen-vorsorge-auf/

38:40 American-Express-Chef tot im Flugzeug: http://www.fr-online.de/wirtschaft/american-express-american-express-chef-tot-im-flugzeug,1472780,30827744.html

41:17 Junker: London und Wallstreet bereit den Euro zu zerstören: http://www.gegenfrage.com/juncker-london-und-wallstreet-werden-den-euro-zerstoeren/

43:44 Schweiz: 5.000 Soldaten proben für den Zerfall Europas: http://www.contra-magazin.com/2015/05/schweiz-5-000-soldaten-proben-fuer-den-zerfall-europas/

45:14 Grenzkontrollen: Polizei verhindert dutzende Straftaten: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/grenzkontrollen-polizei-verhindert-dutzende-straftaten/

49:28 USA gegen Russland: Europäer verlieren die Kontrolle über ihren Kontinent: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/05/18/usa-gegen-russland-europaeer-verlieren-die-kontrolle-ueber-ihren-kontinent/

53:44 Warum das Bargeld wirklich abgeschafft werden sollte: http://www.focus.de/finanzen/banken/von-wegen-drogenhandel-und-korruption-warum-das-bargeld-wirklich-abgeschafft-werden-soll_id_4716164.html

57:43 Kartenzahlung nicht möglich: Diese Banken haben massive technische Probleme: http://www.focus.de/finanzen/banken/kunden-beschweren-sich-im-internet-kartenzahlung-nicht-moeglich-diese-banken-haben-massive-technische-probleme_id_4672218.html

1:02:19 Sepp Blatter ist Dr. Franzensteins Monster: http://www.n-tv.de/sport/fussball/Sepp-Blatter-ist-Dr-Franzensteins-Monster-article15201596.html

1:06:18 Hau ab! BILD fordert: Treten Sie zurück, Herr Blatter!: http://www.bild.de/sport/fussball/joseph-blatter/morgen-laesst-sich-blatter-wieder-waehlen-41121120.bild.html

1:15:27 Eine schrecklich nette Familie: http://www.bild.de/news/tag-in-bildern/fotografie/fotos-des-tages-aktuelle-nachrichten-bilder-news-35254726.bild.html#

1:17:20 Großbritannien: Im Namen des Volkes?: http://www.rottmeyer.de/uk-im-namen-des-volkes/

1:20:27 Ende der Freiheit: Polizei-Staat in Europa nimmt gespenstische Form an: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/05/16/ende-der-freiheit-polizei-staat-in-europa-nimmt-gespenstische-form-an/

1:35:19 Trotz Haftbefehl: Poroschenko ernennt Saakaschwili zum Gouverneur von Odessa: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/02/ukraine-poroschenko-ernennt-ex-staatschef-georgiens-zum-gouverneur/

1:38:10 Nato-Größen singen „We are the world“: http://wirtschaftsblatt.at/home/life/timeout/4732096/NatoGrossen-singen-We-are-the-world

1:39:36 „In Griechenland gelten Steuerzahler als Trottel“: http://www.welt.de/wirtschaft/article141007853/In-Griechenland-gelten-Steuerzahler-als-Trottel.html

1:42:45 Thousands rally against US military base on Japan’s Okinawa: http://news.yahoo.com/thousands-rally-against-us-military-japans-okinawa-090100269.html

1:46:22 Kaffehaus und Supermarkt: Österreicher müssen künftig alle Belege aufbewahren: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/05/20/kaffehaus-und-supermarkt-oesterreicher-muessen-kuenftig-alle-belege-aufbewahren/

1:47:55 Gottschalk ist unbeliebt: WDR wusste das und produzierte trotzdem Millionen-Flop: http://www.focus.de/kultur/medien/wdr-sah-millionen-flop-kommen-arrogant-und-ueberheblich-thomas-gottschalk-ist-laut-studie-nicht-sehr-beliebt_id_4715714.html

Kurzmeldungen

1:50:38 IQ-Statistik: Die schlausten Deutschen wohnen in Hamburg, die dümmsten in Wiesbaden: http://homment.com/iqstatistik

1:58:53 Goldreserven: US-Bundesstaat Texas holt sein Gold heim: http://www.goldreporter.de/goldreserven-us-bundesstaat-texas-holt-sein-gold-heim/gold/50899/

2:01:57 Konto von Dortmunder gepfändet: http://www1.wdr.de/studio/dortmund/themadestages/gesamtschuldnerische-haftung100.html

2:04:57 Dänischer Mediziner deckt Machenschaften und organisierte Kriminalität der Pharma-Industrie auf: “Unwissenschaftlich, korrupt und kriminell”: https://kulturstudio.wordpress.com/2015/05/20/danischer-mediziner-deckt-machenschaften-und-organisierte-kriminalitat-der-pharma-industrie-auf-unwissenschaftlich-korrupt-und-kriminell/

2:07:25 Umstrittenes CSU-Projekt: Bundesrat winkt Pkw-Maut durch: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pkw-maut-bundesrat-gibt-gruenes-licht-a-1032822.html

2:12:35 27. Mai 2015 – 10:00 Uhr – Verwaltungsgericht Kassel: https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2015/05/19/prozessbeobachter-gesucht-mittwoch-27-mai-2015-1000-uhr-verwaltungsgericht-kassel/

2:15:18 Edathy muss SPD-Mitgliedschaft drei Jahre ruhen lassen: http://www.focus.de/politik/deutschland/kinderporno-vorwuerfe-edathy-muss-spd-mitgliedschaft-drei-jahre-ruhen-lassen_id_4719656.html

2:21:06 Rede zur Eroberung Konstantinopels: Erdogan prophezeit ein muslimisches Jerusalem: http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_74201974/recep-tayyip-erdogan-prophezeit-ein-muslimisches-jerusalem.html

2:22:45 Schweres Erdbeben in Japan: http://www.fr-online.de/panorama/japan-schweres-erdbeben-in-japan,1472782,30827166.html

2:23:31 Zehntausende Antilopen verenden in Kasachstan: http://www.handelsblatt.com/technik/energie-umwelt/raetselhaftes-massensterben-zehntausende-antilopen-verenden-in-kasachstan/11843812.html

2:24:10 Tote Gewässer rund um Biogas-Anlagen: https://www.ndr.de/nachrichten/Tote-Gewaesser-rund-um-Biogasanlagen,umweltverschmutzung118.html

2:25:47 Der große Frackingboom in den USA ist vorüber – jetzt kommt der Kater: http://blog.campact.de/2015/05/der-grosse-frackingboom-in-den-usa-ist-vorueber-jetzt-kommt-der-kater/

2:28:35 Norwegen beendet Robbenjagd: http://www.veganblog.de/2015/05/29/norwegen-beendet-robbenjagd/#.VXxMnvntmko

Letzte Meldung und Übergang in die dahinterliegenden, energetischen Kräfte:

2:27:19 Totaler Systemabsturz bei Euronext: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/05/29/totaler-systemabsturz-bei-euronext/

2:28:50 So ist unser Menschsein. Auf der einen Seite wissen wir, was wir alles zerstören und dann wird ein Bericht gemacht über die gerettete Katze vom Nachbarn. Das ist aber eben unsere Art des Umgangs, das ist auch in Ordnung. Bis zu dem Moment, wo wir selber in eine Schieflage geraten, indem wir diese künstliche Art der Ordnung, für die Wahre halten. Es gibt sehr viele Menschen, in der esoterischen Szene, die alleine schon durch das Beschäftigen mit solcherlei Themen befürchten energetisch hineingezogen zu werden, und sagen, du redest es quasi herbei. Wenn ihr darüber sprecht, dann schafft ihr dafür die Voraussetzungen, dann gehen die Dinge gedanklich in Gang. Hier überschätzen wir uns, in unserer Funktion als Mensch und damit meint Alexander, die des illusionären Menschen. Unsere wahre Qualität, in der Göttlichkeit wird davon ohnehin nicht berührt. Und in der menschlichen Darstellung, in der wir die Geschehnisse ermöglichen, sind wir nichts anderes als Werkzeuge dessen, was geschieht. Im Idealfall bewusste Werkzeuge, denn dann kann das, was geschieht durch dich, im Fluss geschehen, im Einverständnis und im Verständnis für etwas Größeres, das sich deiner Wahrnehmung als Mensch entzieht. Das ist das, was im Idealfall geschehen kann. Und von daher Alexanders Hinweis, dass, was wir hier jetzt aufzeigen, hat im Moment ein großes Defizit an Betrachtung, sehr viele Menschen ignorieren das. Viele Menschen ignorieren das, dass unsere Art des Wohlstandes, auf Kosten anderer geschieht, dass unsere Energie, die wir hier bekommen, auf Kosten anderer geschieht. Dass andere Länder, andere Aspekte, um es wieder auf der Weltebene zu betrachten, den Preis dafür bezahlen. Und durch dieses Ungleichgewicht, das immer stärker wird, mehrt es sich an vielen Stellen, nur noch das Schöne zu sehen, denn das Unangenehme wird immer mächtiger, weil wir so lange nicht hingekuckt haben. Darum Alexanders Hinweis, es ist absolut überfällig sich umzudrehen und dort hinzugucken, wo es mulschig ist und, wo wir vielleicht nicht hinsehen wollen, ohne dass wir vergessen, dass es auch das andere gibt. Denn dann kann es gemeinsam wieder im Ausgleich zu dem werden, was die Welt in Wahrheit ist, ein Ausdruck des Lebens selbst und es ist immer perfekt.

2:31:24 Jo: Das Mulschige kann ja auch im Licht verwandelt werden. Das ist etwas, was man aus zwei Ebenen heraus betrachten sollte. Einmal das, was Jo vorhin sagte, dieser Transformationsprozess, gerade in das, was jetzt betrachtet wird, Bewusstsein hineinzubringen, Mitleid zu bekommen, vielleicht sogar mal in einen Schlachthof zu gehen, in dem man eben bestimmte Dinge erkennt und danach braucht es viele Entscheidungen nicht mehr. Das ist dann etwas, was in dir entsteht. Gleichzeitig aber kann es in eine falsche Interpretation führen, wenn man nämlich meint, dass es hier überhaupt diese Art von Reparatur geben muss, als Ausgleich durch das Gute. In Wahrheit ist es nur ein Aspekt, den du betrachtest, der ohne das Gute ja gar nicht da wäre. Mit anderen Worten; wir wenden uns immer einer einseitigen Betrachtungsweise zu und der Vorstellung, diese einseitige Betrachtungsweise ausgleichen zu müssen. In Wahrheit sind immer beide Seiten da, nur, wir betrachten sie einseitig. Das ist unsere Art als Mensch. Und von daher ist das, was Jo vorhin sagte, ein wunderbares Hilfsmittel, um einfach Verständnis zu finden. Aber wir brauchen nichts zu tun, in dem Sinne, dass wir die Welt verbessern müssen, sondern wir müssen nur begreifen, dass wir sie nicht so erkennen, wie sie ist und durch unsere illusionäre Art der Wahrnehmung, das alles möglich ist und möglich wird, was uns hier alles zu geschehen scheint.

2:33:07 Was kann man tun? Ein paar Hinweise sind von Bedeutung, sie bleiben aber immer auch unabhängig von den zeitlichen Bewegungen, oder den energetischen Bewegungen, immer unabhängig wichtig. Viel Wasser trinken ist gut. Einfach in die Natur zu gehen ist ein guter Ansatz. Ab und zu den Computer ausschalten, das Smartphone auch mal richtig ausschalten, nicht nur auf Stand-by. Das hat ganz viele Aspekte, warum das wichtig ist. Und dann, sich an anderer Stelle nach innen zu wenden – das ist der Evergreen. Denn, wenn du diese Fokussierung aus dem Kopf, einstückweit in andere Aspekte der Wahrnehmung lenkst, dann ist für den Kopf dort zunächsteinmal nichts wirklich Greifbares zu finden. Wenn du jetzt aufhörst, ständig in Gedanken zu sein, ganz in dich hinein spürst, dann würde der beobachtende Kopf sagen – was macht er denn jetzt? Er ruht sich aus, nennt es Meditation oder was auch immer. Aber ich kann als Kopf nichts sehen, ich kann mich als Kopf nur wieder melden als Gedanken und die sind ja nun gerade eben nicht gefordert. Das heißt, der Kopf bekommt es nicht mit. Und dadurch kann es leicht geschehen, dass wir es gering schätzen. Dass wir in der Interpretation sagen, ich muss doch was machen, ich muss auf die Straße, wenn ich mich nun hinsetzte und einfach für mich bin, vielleicht jeden Tag, für einen bestimmten Zeitraum, dafür habe ich doch gar keine Zeit, ich muss was anderes machen. Alexander möchte darauf hinweisen, dass du, mit dem nach innen Wenden, einen Prozess unterstützt, der etwas in Bewegung setzt, was du gar nicht abschätzen kannst, aus deiner gedanklichen Qualität heraus. Sondern, du gibst Energie in einen Aspekt hinein, der jetzt Heilung ermöglicht. Und diese Heilung ist vielschichtig, das ist ein, in ganz großem Maße, Loslassen von alten Strukturen, energetischen Blockaden und wirren Konzepten. Also gar nicht so sehr ein körperliches Heilen, das entsteht quasi mit, sondern ein Heilen von Anhaftungen, durch Loslassen heilt. In dem sein darf, was ist, sein darf, was war und kommen darf, was ist. Das ist das, was Alexander als Hinweis geben will. Zusammengefasst: Nimm dir jeden Tag ein bisschen Zeit, ohne den Anspruch, ich mache was, um etwas zu erreichen, sondern ich nehme mir Zeit für mich. Es geht ums Sein, nach innen zu blicken und zu sagen, ich mache das völlig frei von jeglicher Absicht, bin ganz im Hier und Jetzt, nehme mich wahr und richte einen Teil meiner Aufmerksamkeit nach innen. Du wirst im Laufe der Zeit dafür deine Technik finden. Das ist ein Aspekt. Es gibt vielleicht für diejenigen, die sich damit schwer tun, eine andere, leichtere Methode, denn sie kombiniert tun mit sein. Und das ist, indem du deinem Tun eine besondere Bedeutung gibst. Das kannst du bei jeglichem Tun machen. Abwaschen beispielsweise ist großartig, eine wunderbare Möglichkeit. Eine weitere Möglichkeit ist beispielsweise, wenn du Schuhe putzt, oder wenn du etwas machst, was ein bisschen stumpfsinnig ist. Alexanders Frau liebt es Unkraut zu jäten, sie sagt Unkraut zu jäten ist totale Meditation, weil, ich muss mich überhaupt nicht konzentrieren, sondern ich mache einfach und dann gucke ich und auf einmal ist das ganze Beet, wie von selbst gejätet, ohne dass ich es überhaupt begriffen habe. Für die Meisten ist Unkrautjäten eine Strafe, etwas, was sie am Wenigsten mögen bei der Gartenarbeit, aber Alexanders Frau sagt sie liebt das Unkrautjäten. Das zeigt uns im Grunde, dass wir eine, nach außen hin zunächst einmal relativ profane Tätigkeit, zu etwas heiligen machen. Und das ist genau das, was man da tun kann. Etwas heilig machen bedeutet auch, dass die Heilung zu dir kommt. Und das kann Tee trinken sein, Wasser trinken sein, kann natürlich auch das Autowaschen sein, genauso wie Schreiben oder Musizieren. Aber versuche nicht etwas Schönes zu erzeugen, sondern versuche ganz da zu sein, und alles ganz bewusst zu tun. Dann wird es heilig!

2:38:49 Alles ist heilig. Wenn Jo es so sagt, wie er es gerade getan hat, dann ist es enorm wichtig sofort darauf hinweisen, dass in diesem Zusammenhang aber auch der Herr Gauck, die Frau Merkel, der George W. Bush, alle heilig sind. Ihre Unheiligkeit ergibt sich nur daraus, dass sie eben immer nur ein Ausschnitt des Gesamten sind. Die Heiligkeit ist eigentlich das Gesamte, Alles. Die Heiligkeit ergibt sich daraus, dass alles zusammenspielt, dass alles zusammengehört. Nehme ich einen Aspekt heraus, verliert sowohl das Gesamte, weil es eben nicht mehr heil ist, Alexander sagt – nicht mehr heil – ganz bewusst, es ist nicht mehr vollständig sowie auch das Herausgenommene, seine Verbindung zu verlieren scheint und damit eben auch dort, die Unheiligkeit greift. Wichtig ist jetzt nur noch zu erkennen, dass es keinerlei Trennung gibt und dass dieses Herausnehmen, nichts anderes ist, als eine Idee, eine Fiktion und, dass an dieser Stelle genau das beginnt, was wir in illusionärer Form, als Welt erkennen. Die Welt ist immer die Art der Wahrnehmung, die unserem menschlichen Bewusstsein geschuldet ist, was immer nur Aspekte erkennt und das Ganze gleichzeitig aus den Augen verliert. Aber wir können es trotzdem berühren, außerhalb des Verstandes, außerhalb der Wahrnehmungskanäle, in unserer inneren Verbindung, mit unserem inneren heiligen Aspekt, der Ganzheit, der, wie in jedem Hologramm, alles enthält. Wenn du dieses winzige Fragment in dir, als einzelner Mensch findest, den göttlichen Funken, das Lebendige, das, was deine Göttlichkeit ist, dann bist du vollständig göttlich und hast nicht nur einen Aspekt gefunden oder ein kleines Ding, sondern ALLES. Und damit wird auch alles, in seiner Heiligkeit für dich zugänglich. Allerdings bleibst du immer nur ein Mensch und als Mensch unterliegst du den menschlichen Gesetzen, die wir in dieser Illusion brauchen, damit wir in der Illusion überhaupt agieren können, sonst würde sie sich sofort auflösen. Mit anderen Worten, das, was geschieht, muss geschehen, anders könnte es nicht sein. Der Unfrieden, in dem wir uns befinden, ist unserer eigenen Unfähigkeit, das Ganze wahrzunehmen geschuldet. Und wir erleben jetzt die Reibung, in einer so großen transformatorischen Qualität, dass diese Reibung in uns einen transformatorischen Prozess in Gang bringt, der unsere Ganzheitlichkeit wieder nach oben bringt. So könnte man es beschreiben.

 

Der Privatsender bewusst.tv, ist auf regelmäßige Spenden angewiesen, um die laufenden Kosten, wie beispielsweise die Studio-Miete decken zu können und die nötige Technik weiterhin auf einem hohen Niveau aufrechtzuerhalten. Vielen lieben Dank hierfür im Voraus: http://bewusst.tv/

Alexander und Team sagen vielen lieben Dank, dass Du Dich dafür interessierst, SAT-CHIT-ANANDA Gesellschaft für ganzheitliches Sein e. V. mit einer Spende zu unterstützen. Das freut uns sehr, denn jede Unterstützung – ob klein oder groß – hilft uns ganz wesentlich dabei, unsere Arbeit aktiv zur Bewusstwerdung zu leisten, ja, macht unsere Arbeit an vielen Stellen sogar erst möglich: https://sat-chit-ananda.org/deine-spende-an-uns

Einen herzlichen Dank an unser Mitglied Marlies, die die Themenübersicht stets liebevoll zusammenstellt.