Alexander bei Sat-Chit-Ananda.de

Hallo [wlm_firstname],

zum Ende des Monats folgt eine erneute Momentaufnahme des aktuellen energetischen Status. Und das mit gutem Grund. Denn der Juli endet so energetisch wie er begann und ebenso wie sich der Juni auch schon verabschiedet hat. Nämlich mit starken solaren Bewegungen und einem gleichfalls bewegten Erdmagnetfeld. Darüber hinaus lassen sich starke Impulse auf die eigene Wahrnehmung ausmachen.

In den letzten Stunden haben sich die solaren Kräfte ständig verstärkt

Beginnen wir mit dem Blick auf die solaren Aktivitäten. Und dieser Trend war für mich bereits gestern deutlich erkennbar geworden. Übrigens wieder einmal im Gegensatz zu der Einschätzung durch die Messanalysen der NASA.

Hierzu schrieb ich in der letzten Rundmali Ausgabe der tagesenergien:

Die Wahrscheinlichkeit für weitere stärkere
Flares innerhalb der nächsten 48 Stunden liegt
nach Berechnungen der NASA inzwischen bei 25 %.

Ich beurteile die Wahrscheinlichkeit noch deutlich
höher und schätze die Wahrscheinlichkeit für
starke Flares recht hoch ein.

An diesem Beispiel kannst Du schön erkennen, dass gerade die Beobachtung verschiedener Ebenen ein umfänglicheres Bild wiedergibt als die Auswertung einzelner Messwerte die getrennt betrachtet werden. Von daher ist es auch eine gute Idee Deine eigene Wahrnehmung stärker zu beachten.

Heute, am Sonntag gab es tatsächlich erneut eine starke Eruption zu beobachten, die fast schon wieder die höchste Kategorie erreicht hat.

Die NASA gibt die Wahrscheinlichkeit für weitere M-Eruptionen übrigens weiterhin mit 25 Prozent für die nächsten 48 Stunden an. Ich würde eher von 60 – 70 Prozent sprechen.

Die geomagnetischen Aktivitäten waren in den letzten Stunden gleichfalls deutlich zu Tage getreten. So ist das Erdmagnetfeld instabil und erreichte dabei immer wieder Werte bis KP4 (Ab KP 5 spricht man von einem geomagnetischen Sturm)

Warum ich Dir hier bei Sat-Chit-Ananda davon berichte?

Weil das, was hierbei energetisch zu beobachten ist auch immer im Wechselspiel mit Dir stattfindet. Impulse die das globale Erdmagnetfeld stimulieren, machen eben auch vor den Erdbewohnern nicht halt Zwinkerndes Smiley.  Jene energetischen Kräfte erscheinen und verändern ihre Form dabei wie das Wetter.Allerdings werden sie nicht nur im Außen, sondern auch in Dir spür- und erlebbar.

Eine zusätzliche energetische Qualität kommt in Resonanz

Neben den aktuellen solaren und geomagnetischen Kräften geraten aber auch mehr und mehr andere Ausdrucksformen von Impulsen in unser Resonanzfeld. Einige davon habe eine starke Auswirkung auf die eigene Wahrnehmung. Fast schon psychodelische Qualität.  Ich erwarte hier gleichfalls eine erhebliche Verstärkung über die nächsten Wochen. Für “Kopfmenschen” könnte das eine erhebliche Herausforderung sein.

 Meine persönliche Empfehlung an Dich:

Achte insbesondere darauf, Dein Bewusstsein jetzt in Deine Mitte zu lenken und Dir ausreichend Ruhe zu erlauben. Grüble nicht ständig und analysiere Dich auch nicht permanent. Gehe lieber, falls es Dir möglich ist, in die Natur und lasse Dich nicht hetzen oder gar unter Druck setzen. Sofern es Dir möglich ist, kannst Du vielleicht auch das aktuelle energetische Potential in kreative Prozesse zu leiten.

Sei Dir bewusst das wir gerade jetzt teils starke energetische Spitzen erleben die sehr herausfordernd empfunden werden können – und das schließt auch körperliche und mentale Herausforderungen mit ein. Sei Dir dessen bewusst, und mache solche “energetischen Erlebnisse und Beobachtungen” nicht zu Deiner “Persönlichen Sache”. Nimm sie wahr, aber halte sie nicht fest. Beobachte sie, aber identifiziere Dich nicht.

Wie schon gesagt, diese Energien haben die Qualität des Wetters. Es verändert sich ständig – ganz ohne Dein dazu tun.

Ich wünsche Dir eine inspirierende Woche

 

Alles Liebe

 

Alexander